Aktuelle Beiträge

Unter strengen Hygieneauflagen erfolgreich beim Karate Eurocup in Österreich

Zell am See – 28.05.2021

Nach einer vierzehnmonatigen Wettkampfpause gingen Anna Stößel, Denisa Gombalova und Lukas Grimm (alle vom SV UNSU Karate e.V.) für den bayerischen Landeskader beim Eurocup in Zell am See an den Start. Trotz einer langen Zeit mit coronabedingten Einschränkungen zeigten die drei Athleten*innen ihre Stärken und konnten alle ein Edelmetall mit nach Hause bringen. Der Wettkampf an sich wurde unter genauer Einhaltung der Corona-Hygienevorschriften durchgeführt.

Anna Stößel ging hoch motiviert als Erste an den Start und lies sich von der internationalen Kata-Konkurrenz nicht beeindrucken. Sie siegte Runde für Runde und sicherte sich am Ende die Goldmedaille in der Kategorie Kata U16 weiblich.

 

 

Der Durchmarsch bis ins Finale gelang ebenso Lukas Grimm, der Bundeskaderathlet und Mitglied der Sportfördergruppe der Bayerischen Polizei ist. Dort stand er seinem Teamkollegen Mika Mathes gegenüber. Das Match konnte jedoch Lukas für sich entscheiden und holte die zweite Goldmedaille an diesem Tag.

 

 

Ebenfalls ins Finale zog Denisa Gombalova mit ausdrucksstarken Katas ein. Dort stand sie Isra Celo von der österreichischen Nationalmannschaft gegenüber. In diesem Finale musste Denisa ihrer Kontrahentin Celo den Vortritt lassen und gewann Silber.

 

 

Vereins- und zugleich bayerischer Landestrainer Mohammed Abu Wahib zog nach dieser ersten Wettkampfbilanz mit 2x Gold und 1x Silber ein positives Fazit: „Die vielen Trainingseinheiten des Kata-Landeskaders unter den erheblichen Corona-Einschränkungen haben sich gelohnt. Nun gilt es darauf aufzubauen, weiter hart zu trainieren und die Feinarbeit an den Katas fortzusetzen.“

 

Fabienne Dyroff

02.06.2021