Aktuelle Beiträge

Jonas Abu Wahib ist Deutscher Vize-Meister

Bayern auf Rang 1 im Medaillenspiegel

Nach einigen Vorbereitungsturnieren und mehreren Siegen u.a. Bayerischer Meister und Euro Grand Prix Gewinner, startete Jonas Abu Wahib (11 Jahre) vom SV UNSU Karate Mömlingen e.V. am vergangenen Wochenende auf seiner zweiten Deutschen Karate Meisterschaft in Ilsenburg (Harz). Angereist waren über 550 Karatekas der Schüler Altersklasse (10-13 Jahre) aus 197 Vereinen, um sich in Kata und Kumite zu messen und sich den Meistertitel zu sichern.

Jonas ging mit weiteren 35 Mitstreitern in der Kategorie Kata Einzel Schüler B männlich (10-11 Jahre) an den Start. Seine Vorrunden konnte er gegen Kontrahenten aus Sachsen-Anhalt, Baden-Württemberg und Niedersachen eindeutig mit 5:0 Kampfrichterstimmen für sich entscheiden. Auch im Halbfinale zeigte Jonas gegen Trung Viet Nguyen (Karateverein Bushido Leipzig e.V., Sachsen) eine sehr dynamische Kata und gewann ebenfalls mit einer 5:0-Wertung. Somit stand Jonas im abendlichen Finale und war seinem Ziel, Deutscher Meister zu werden, ein Stück näher gekommen nachdem er sich im letzten Jahr mit Platz 5 zufrieden geben musste. Mit Andrew Lück (amtierender Deutscher Meister) von der Karate Schule Nippon Bremerhaven e.V. wartete ein starker und erfahrener Gegner auf ihn. Beide Karatekas sind ebenso Mitglied des Talentkaders des Deutschen Karate Verbands e.V. und zeigten souveräne Leistungen. Doch in diesem Finale ging die Wertung an Andrew, womit Jonas den Deutschen Vize-Meister Titel mit nach Hause nehmen konnte. Mit seinem Erfolg leistete Jonas auch einen Beitrag dazu, dass Bayern auf Rang Nummer eins im Medaillenspiegel der Bundesländer ist.

Weiterhin traten für den SV UNSU Karate e.V. Chloé Vogel (Kata Einzel Schüler B weiblich) und Anna Speth (Kata Einzel Schüler A weiblich) an. Beide konnten sich in den Vorrunden leider nicht durchsetzen, erkämpften sich allerdings in den Trostrunden jeweils den 7. Platz. Dies zeigt, dass viel Potential in den noch jungen Athletinnen steckt.

Bericht: Fabienne Dyroff

Bilder: Melanie Feldmeier; Gitti Krauser

Jonas Abu Wahib erkämpft seinen fünften Bayerischen Karate Meistertitel in Folge

Chloé Vogel auf Platz 3

Der TSV Ingolstadt – Nord e.V. war in diesem Jahr Ausrichter der Bayerischen Karate Meisterschaft der Kinder, Schüler und Menschen mit Behinderungen, die vom 06.-07.10.2018 stattfand. Eine kleine Athleten Delegation vom SV UNSU Karate Mömlingen e.V. bestehend aus Chloé Vogel und Jonas Abu Wahib reiste an, um sich den Bayerischen Meistertitel in den Disziplinen Kata Einzel Schüler weiblich bzw. männlich zu sichern.

Chloé Vogel ging bei den Schülerinnen B (10-11 Jahre) in der Kata Einzel Disziplin an den Start. Dort traf sie gleich in der ersten Runde auf ihre Bayernkaderkollegin und spätere Bayerische Meisterin Alexandra Wolf (Asia Sports Waldkraiburg e.V.), gegen die sich Chloé im direkten Vergleich geschlagen geben musste. Die Trostrundenkämpfe konnte sich die Zehnjährige jedoch eindeutig ohne Gegenstimme sichern und errang somit die Bronzemedaille.

Parallel startete Jonas Abu Wahib in der Kategorie Kata Einzel Schüler B männlich. Er überzeugt die Kampfrichter durch seine Leistung in all seinen Vorrunden und zog ins Finale gegen Daniel Minor (TUS Feuchtwangen e.V.) ein. Beide gingen mit der Kata Gankaku in den direkten Vergleich, welcher Jonas eindeutig mit 5:0 Kampfrichterstimmen für sich entschied. Somit konnte Jonas das Turnier ohne jegliche Gegenstimme gewinnen und zugleich seinen fünften Bayerischen Meistertitel feiern. „Es war ein schönes Gefühl meinen fünften Bayerischen Meistertitel erkämpft zu haben. Jetzt fühle ich mich bereit für die Deutsche Meisterschaft. Es sind zwar noch ein paar Sachen in meinen Katas zu verbessern, aber ich bin auf einem guten Weg und habe auch noch zwei Vorbereitungsturniere“, so Jonas Abu Wahib nach seinem Finalkampf.

Alle beiden Athleten haben sich durch ihre Platzierungen für die Deutsche Meisterschaft der Schüler Anfang/Mitte November in Ilsenburg qualifiziert. Nun geht es nochmal in eine intensive Trainingsphase, um an Technik, Kraft und Athletik zu feilen, sodass der Leistungshöhepunkt an der Deutschen Meisterschaft abgerufen und hoffentlich Edelmetall mit nach Hause gebracht werden kann.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

1. Platz Jonas Abu Wahib (Kata Einzel Schüler B männlich)

3. Platz Chloé Vogel (Kata Einzel Schüler B weiblich)

Bericht und Bilder: Fabienne Dyroff

Bild 1: Chloé Vogel mit Gankaku im Kampf um Platz 3

Bild 2: Jonas Abu Wahib im Halbfinale mit der Kata Unsu

Bild 3: Chloé Vogel und Jonas Abu Wahib

Mini- und Kinder Karate Gruppe bestehen erfolgreich ihre Gürtelprüfung

Im Dojo des SV UNSU Karate e.V. fand am Donnerstag, den 27.09.2018 eine Gürtelprüfung statt. Diesmal stammte der Großteil an Prüflingen aus den beiden Mini-Gruppen (Anfänger als auch Fortgeschritten). Alle zeigten ihr bestes Können vor den Augen des Prüfers Mohammed Abu Wahib. Von den älteren und fortgeschrittenen Minis und Kinder wurden die Techniken (Kihon), die Kata (Schattenkampf) als auch koordinatorische Fähigkeiten geprüft, bei den Anfänger-Minis lag der Prüfungsschwerpunkt auf Einzeltechniken, Koordination, Beweglichkeit und Körperspannung.

Für viele Minis und Kinder war es ebenso die erste Prüfung, weshalb die Aufregung spürbar war. Durch gute Leistungen konnten jedoch alle Prüflinge erfolgreich den nächst höheren Gürtelgrad erreichen.

Zum nächst höheren Gürtel haben bestanden:

Zum 9. Kyu (Weißgelb Gurt):

Yanis Chitaru, Mika Diehl, Tristan Ehrenfeld, Emily Höhn, Jan Manthey, Tom Manthey, Gerrit Martsch, Erik Ulrich, Sean Weber und Mina Yildirim

Zum 8. Kyu (Gelbgurt):

Jakob Schmidt, Zoe-Lynn Stockum, Jonas Heusel, Bennet Badzung, Bayram Melik Gencer, Philine Kretzer, Davide Radivo, Leo Dissanayake, Elif Akkaya, Muhammed Yasir Sarikaya, Fabio Alves Schönfelder, Liv Vozdanzsky und Pepe Galan Allmann

Wir gratulieren allen Prüflingen recht herzlich!

 

Bericht: Fabienne Dyroff

Bild: Corrina Dissanayake

Die erfolgreichen Prüflinge aus den Mini Gruppen sowie aus der Kindergruppe (auf dem Bild fehlt: Sean Weber aus der Anfänger Mini Gruppe)

Bronzemedaille für Lukas Grimm beim Euro-Cup

Maia (Portugal). Vom 21.-23. September 2018 fand im portugiesischen Maia der EGKF-Eurocup (Europa Cup der Karate-Stilrichtung Goju-Ryu) statt.

Der Kirchzeller Lukas Grimm wurde von den Stilrichtungsbundestrainern Michael Hoffmann und Christian Krämer für die Disziplin Kata Herren Leistungsklasse, die mit vielen starken K1 Premier League und Series-A Startern besetzt war, nominiert.

Gut vorbereitet von seinem Heim- und Landestrainer Mohammed Abu Wahib, startete Lukas als einer der Favoriten in den Wettbewerb. In der ersten Runde verlor er jedoch gegen einen starken Portugiesen. Dieser kam später ins Finale und dadurch hatte der Kirchzeller noch die Chance um Bronze zu kämpfen.

Hier bewies Lukas welch starke Nerven und Konzentrationsfähigkeit er hat. In der Trostrunde gewann er all seine Begegnungen gegen Bulgarien, Italien und Slowakei ohne Gegenstimme und zog ins kleine Finale ein. Dort überzeugte Lukas mit der Kata Seisan gegen seinen rumänischen Kontrahenten die Kampfrichter und gewann verdient die Bronzemedaille. Die kurze Enttäuschung über die Niederlage in der ersten Runde wich sehr schnell der Freude über die gezeigte Leistung und dem Medaillengewinn.

Bericht: Jochen Grimm

Bilder: Jochen Grimm und Nawapon Pattanasakoo

Erneuter Deutscher Meistertitel für den SV UNSU Karate Mömlingen e.V.

Athleten erkämpfen 1x Gold- und 6x Bronzemedaillen

Vom 02.-03.Juni trafen 851 Karateka aus 231 Vereinen in der Erfurter Leichtathletik Halle ein, um ihr Können in den Altersklassen Jugend (U16), Junioren (U18) und U21 unter Beweis zu stellen und sich so den Titel des Deutschen Meisters zu erkämpfen.

Die Zuschauer und mitgereisten Eltern durften während der zwei Wettkampftage erstklassige nationale Begegnungen mitverfolgen. Ausgetragen auf acht Wettkampfflächen, wurde die Deutsche Meisterschaft vom USV Erfurt bereits zum 14. Mal ausgerichtet.

Mit um die Deutschen Meistertitel kämpften auch zwölf Athleten und Athletinnen des SV UNSU Karate e.V., die sich, zum Teil als Mitfavoriten, intensiv auf diesen Wettkampf vorbereitet hatten.

Am Samstag ging es mit den Kumite Kategorien der Altersklassen Junioren und U21 los.

Die ersten Bronzemedaillen an diesem Tag holte Josef Eck in den Disziplinen Kumite Team U21 männlich mit der KG Bayern sowie in der Kumite Einzeldisziplin der U21 Herren +84 kg. Dort unterlag er in den Vorrunden lediglich dem späteren Sieger Jonas Kerber vom Karate Do Verein Zanshin Magdeburg (SAH). Im kleinen Finale um Platz drei sicherte Josef sich eindeutig mit 4:0 Punkten seine zweite Bronzemedaille gegen seinen bayerischen Mitkontrahenten Anatol Terengin von der 1.Chiemgauer Kampfsport-u.Karateschule Traunreut.

Weiter ging es mit Nabila Islam in der Kategorie Kumite der Damen U21 -50kg. Ihr Ziel an diesem Tag war ganz klar Gold, allerdings wurde sie von der späteren Deutschen Meisterin Sadaf Sadeghi vom USC Duisburg (NRW) nach einer kleinen Unachtsamkeit im Halbfinale gestoppt. Somit errang Nabila die Bronzemedaille.

Nabila Islam im roten Gürtel punktet in ihrem Kumite Vorrundenkampf. (Bild: Yasin Islam)

Am zweiten Wettkampftag konnten die Athleten des SV UNSU e.V. in den Kata Disziplinen der Jugend und Junioren ihr Können unter Beweis stellen.

Alessio Roth und Sajjad Islam gingen zum letzten Mal in der Kategorie der Junioren männlich an den Start, da sie im nächsten Jahr altersmäßig in die U21 bzw. in die Leistungsklasse rutschen. Somit war auch hier ganz klar der Fokus das Finale zu erreichen.

Alessio setzte sich in den Vorrunden souverän bis ins Halbfinale durch. Hier traf er auf seinen Nationalkaderkollegen Marius Werz vom Karate-Dojo-Breisach e.V. (BW). Beide gingen mit der Kata Unsu in den direkten Vergleich, in dem jedoch Marius mit 4:1 Kampfrichterstimmen die Oberhand behalten sollte. Sajjad Islam musste sich in seiner zweiten Vorrunde von dem späteren Vize-Deutschen Meister, Daniel Winter vom KIME Budosport e.V. (BW), geschlagen geben. Beide Athleten, sowohl Alessio als auch Sajjad, hatten nun die Chance sich die Bronzemedaille zu sichern. Alessio stand im kleinen Finale seinem bayerischen Landeskaderkollegen Mika Mathes vom TSV Monheim e.V. gegenüber. Er ließ in diesem Kampf jedoch nichts anbrennen und sicherte sich eindeutig mit einer Kampfrichterentscheidung von 5:0 die Bronzemedaille. Auch Sajjad Islam gewann klar und dominant in seinen zwei Trostrunden und sicherte sich gegen seinen bayerischen Kontrahenten Loris Weinreich vom Karatedo Shugokan (BAY) verdient die Bronzemedaille.

Nachdem die Kata Einzel Disziplinen ausgekämpft waren, starteten die Kata Team Wettbewerbe. Hier hatte der SV UNSU e.V. gleich drei Teams im Starterfeld.

Die Kata Teams der Jugend und Junioren (U18) männlich bestehend zum einen mit Sebastian Fiedler, Mark Vogel und Flavio Roth (UNSU 1) sowie zum anderen mit Steven Keogh, Alessio Roth und Sajjad Islam (UNSU 2) setzten sich beide bis zum Halbfinale durch. Beide Teams schafften leider nicht den Sprung ins Finale, setzten sich jedoch souverän im kleinen Finale gegen ihre Gegner durch. Somit erhielten die beiden Kata Teams jeweils die Bronzemedaille.

Nun hatte nur noch das Mädchen Kata Team der Jugend und Junioren mit Pauline Jacoby, Franziska und Antonia Wörner eine Chance auf Gold. Souverän meisterten die drei Mädels ihre Vorrunden und zogen somit verdient ins Finale ein. Dort trafen sie auf die Mädels der KG Baden-Württemberg, gegen das die Unsu-Mädels vor zwei Wochen in der Vorrunde des German Kata Cups in Maintal verloren hatte. Bestens motiviert und vorbereitet durch Trainer Mohammed Abu Wahib zeigten Pauline, Franziska und Antonia eine gute Kata Finaldarbietung mit anschließendem kämpferischen und spektakulären Bunkai zur Kata Kanku Sho. Dies empfanden auch die Kampfrichter und entschieden sich mit 4:1 Kampfrichterstimmen für die Mädels vom SV UNSU e.V. Somit war die Freude riesengroß, da die Mädels erst seit Anfang März zusammen trainieren.

Die Deutschen Meisterinnen im Kata Team Jugend/Junioren der Mädchen, v.li.n.re.: Franziska Wörner, Pauline Jacoby und Antonia Wörner (Bild: Klaus Wörner)

 

Im Folgenden alle Ergebnisse des SV UNSU Karate Mömlingen e.V. im Überblick:

1. Platz              Kata Team Mädchen Jugend/Junioren (Pauline Jacoby, Antonia und Franziska Wörner)

3. Platz              Alessio Roth (Kata Einzel Junioren männlich)

3. Platz              Sajjad Islam (Kata Einzel Junioren männlich)

3. Platz              Kata Team Jungs Jugend/Junioren (Steven Keogh, Alessio Roth und Sajjad Islam)

3. Platz              Kata Team Jungs Jugend/Junioren (Flavio Roth, Mark Vogel und Sebastian Fiedler)

3. Platz              Nabila Islam (Kumite Einzel weiblich U21 -50kg)

3. Platz              Josef Eck (Kumite Einzel männlich U21 +84kg)

5. Platz              Sebastian Fiedler (Kata Einzel Jugend männlich)

7. Platz              Flavio Roth (Kata Einzel Jugend männlich)

7. Platz              Fabienne Bäckmann (Kumite Einzel weiblich Junioren -48kg)

 

Die erfolgreichen Kata Athleten des SV UNSU e.V., v.li.n.re. Fabienne Dyroff (Coach), Sajjad Islam, Nawapon Pattanasakoo (Coach), Alessio Roth, Julian Thierolf (Coach), Steven Keogh, Pauline Jacoby, Franziska Wörner, Antonia Wörner, Flavio Roth, Mark Vogel, Sebastian Fiedler, Lukas Grimm (Coach) und Mohammed Abu Wahib (Trainer) (Bild: Klaus Wörner)

 

Bericht: Fabienne Dyroff

Drei Deutsche Karate Hochschulmeister vom SV UNSU Karate Mömlingen e.V.

Darmstadt. Am letzten Wochenende fanden im hessischen Darmstadt die Deutschen Hochschulmeisterschaften im Karate statt. Hier dürfen nur immatrikulierte Studenten an den Start gehen. Vom SV UNSU Karate Mömlingen e.V. waren Nabila und Latifa Islam sowie Lukas Grimm für ihre jeweiligen Unis dabei.

Das Niedernberger Geschwisterduo kämpfte bei den Kumite Damen um die Medaillen, Lukas bei den Kata Herren.

Latifa Islam startete sehr gut in Ihre Kämpfe und gewann souverän die Vorrunden. Im Finale blieb die Studentin der Erziehungswissenschaften an der Goethe-Uni Frankfurt ruhig und konzentriert. Saubere und deutliche Punkte brachten Latifa die Führung und die verdiente Goldmedaille. Somit konnte die 22-Jährige Ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen.

Nabila Islam, die Soziale Arbeit an der University of Applied Sciences in Frankfurt studiert, kämpfte wie Ihre Schwester in den Vorrunden sehr überlegt und zog ebenfalls ins Finale ein. Nach einem zwischenzeitlichen Rückstand fand Nabila die nötigen Lücken in der gegnerischen Deckung und war am Ende dann die Siegerin.

Der Kirchzeller Lukas Grimm, Student der Physiotherapie an der SRH Heidelberg, war ebenfalls Titelverteidiger und auch dieses Mal der Favorit. In einem großen und sehr gut besetzten Starterfeld konnte Lukas die Vorrunden und das Halbfinale klar gewinnen. Auch im Finale war der 20-Jährige sehr sicher und konnte alle Kampfrichter überzeugen.

Für Lukas beginnt bereits jetzt die Vorbereitung für die Studenten-Weltmeisterschaft Ende Juni im japanischen Kobe für die er von Bundestrainer Karamitsos auf Empfehlung des Allgemeinen Deutschen Hochschulsport Verbands (ADH) nominiert wurde.

Auch der Vereins- und Landestrainer Bayern, Mohammed Abu Wahib war mit den Leistungen und Ergebnissen seiner Schülerinnen und Schüler sehr zufrieden.

Text und Bild: Jochen Grimm

Bild: Die Deutschen Hochschulmeister Latifa Islam, Lukas Grimm und Nabila Islam (v. li.n.re.)

Deutscher- und Vize-Deutscher Meistertitel gehen an den SV UNSU Karate Mömlingen e.V.

– Ehrung als zweit erfolgreichster Verein 2017 des Deutschen Karate Verbandes –

Am 14./15. April 2018 fanden die Deutschen Karate Meisterschaften der Leistungsklasse als auch im Para Karate in Coburg statt. Vom TSV Scherneck ausgerichtet, trafen die rund 500 besten Karateka aus 161 Vereinen ein, um sich den Titel des Deutschen Meisters zu sichern. Zudem gab es erstmals eine Livestream-Übertragung der Finalbegegnungen, die auf www.sportdeutschland.tv anzusehen sind.

Am Samstag startete das Kata Team der Herren mit Nawapon Pattanasakoo, Julian Thierolf und Marco Gröschl (alle Mitglieder des Bayernkaders), welches im letzten Jahr Vize Deutscher Meister wurde. Dieses Jahr lag der Fokus des Teams ganz klar darauf sich den Deutschen Meistertitel zu holen. Ihre Vorrunde bestritt das Team vom SV UNSU gegen das Team vom USV Erfurt (Ebersoll, Merkel, Thiessenhusen). Nawapon, Marco und Julian konnten sich diese Runde mit 5:0 eindeutig sichern. Im Halbfinale standen sie dem Team vom JC Bietigheim (Sato, Schinköthe, Schinköthe) gegenüber. Beide Teams gingen mit der Kata Gojushiho Sho in den direkten Vergleich, welches mit einer Kampfrichterentscheidung von 3:2 zugunsten dem SV UNSU Team ausging. Somit standen die drei Jungs wie im Jahr zuvor im abendlichen Finale, doch dieses Mal gegen das Team KG Baden-Württemberg (Bühler, Straub, Werz). Heiß darauf sich den Titel endlich zu holen, zeigten Nawapon, Julian und Marco eine synchrone Kata Unsu mit einer starken Bunkai Darbietung. Die drei Jungs behielten in diesem Match die Oberhand, setzten sich mit 4:1 Kampfrichterstimmen souverän gegen das Team aus Baden-Württemberg durch und sicherten sich endlich den Deutschen Meistertitel.

Dieser Titel bestätigt ebenso die großartige Arbeit des Trainers Mohammed Abu Wahib. Denn der SV UNSU Karate Mömlingen e.V. wurde an diesem Abend durch den Sportkoordinator und Medienreferent, Christian Grüner, als zweit erfolgreichster Verein 2017 des Deutschen Karate Verbandes geehrt. Solch eine Vereinsauszeichnung gab es noch nie in der Vereinsgeschichte. Zwar schaffte es der Verein in den letzten Jahren unter die Top 10, allerdings noch nie unter die Top 3. Dies zeigt nicht nur die hervorragenden Trainerqualitäten, sondern auch die großartigen Leistungen und der Ehrgeiz aller Athletinnen und Athleten des Vereins.

Doch der Erfolg sollte an diesem Wochenende noch nicht vorbei sein. Am Sonntag ging Lukas Grimm (Mitglied des Bayern- sowie Bundeskaders) in der Kategorie Kata Einzel der Herren an den Start, in der er keine leichte Auslosung hatte. Seine erste Runde gewann Lukas gegen Eduard Lichonin (VFL Ulm-Neu-Ulm, BW) mit einer Wertung von 5:0. Anschließend traf er auf Wael Shueb (GKV Lotus Eppertshausen, HES). Auch hier gewann Lukas mit 5:0. Im Kampf um den Poolsieg stand er seinem Bundeskaderkollegen Morris Tellocke (Dokan Berlin, BER) gegenüber. Beide Athleten zeigten eine sehr starke Leistung, doch Lukas konnte in diesem Match die Kampfrichter für sich überzeugen und sicherte sich einen eindeutigen 5:0-Sieg. Somit durfte Lukas nun seinen alles entscheidenden Kampf um den Einzug ins Finale der Deutschen Meisterschaft gegen Bundeskaderathlet Phillip Jüttner (Judokan Frankfurt, HES) bestreiten. Lukas zeigte zuerst seine Kata Annan Dai und machte es Phillip hiermit nicht leicht. Dieser trat im Anschluss mit der Kata Unsu gegen Lukas an. Doch letzten Endes überzeugte Lukas die Kampfrichter, gewann mit einer 3:2 Entscheidung und stand somit zum aller ersten Mal in einem Finale der Deutschen Meisterschaft der Leistungsklasse seinem bayerischen Landes- sowie Bundeskaderkollegen und Vize-Weltmeister Ilja Smorguner (VfL Landshut-Achdorf, BAY) gegenüber. Beide zeigten mit der Kata Chatanyara Kushanku eine gute Performance, doch Ilja zeigte, dass er der noch stärkere und erfahrenere Athlet ist und gewann dieses Finale mit 5:0. Somit sicherte sich Lukas den Titel des Vize-Deutschen Meisters.

Josef Eck (Mitglied im Bayernkader) vom SV UNSU Karate Mömlingen ging am Sonntag ebenso noch mit der KG Bayern in der Kategorie Kumite Mannschaft der Herren an den Start. Dort hatten sie mit 19 Kumite Teams keine einfache Kategorie. Doch die KG Bayern kämpfte sich souverän und mit viel Wille und Kampfgeist Runde für Runde weiter und stand am Ende verdient gegen die KG Sachsen-Anhalt im Finale. Dort unterlagen sie leider dem gegnerischen Team. Jedoch konnte Josef mit seiner Mannschaft der Bayernkaderauswahl mit dem Vizemeistertitel nach Hause fahren.

Bericht: Fabienne Dyroff

Bilder: Yasin Islam (Bild 1 + 3) und Jochen Grimm (Bild 2)

Bild 1: Das Kata Team der Herren mit (v.li.n.re.) Julian Thierolf, Nawapon Pattanasakoo und Marco Gröschl und Trainer Mohammed Abu Wahib

Bild 2: Vize Deutscher Meister der Kata Herren, Lukas Grimm (rechts) mit Trainer Mohammed Abu Wahib (links)

Bild 3: Josef Eck in Aktion – Vize Deutscher Meister im Kumite Team der Herren

Medaillenregen für den SV UNSU Karate Mömlingen e.V. auf Unterfränkischer Karate Meisterschaft sowie Nachwuchsturnier

Mit 15x Gold, 12x Silber und 3x Bronze auf Platz 1 im Medaillenspiegel

Am Sonntag, den 18.03.2018 fand in Lohr a.Main die diesjährige offene Unterfränkische Karate Meisterschaft sowie das Nachwuchsturnier statt. Aus dem Bezirk Unterfranken sowie aus einigen weiteren Bezirken sind 195 Athleten vom Kinder- bis Masterbereich angereist, um sich den Titel des Unterfränkischen Meisters oder Meisterin zu erkämpfen bzw. im Nachwuchsbereich der Kinder und Schüler Wettkampferfahrungen zu sammeln.

Vom SV UNSU Karate Team gingen in jeder Altersklasse Athleten an den Start, angefangen bei den Kleinsten bis hin zu der Masterklasse. Da die Unterfränkische Meisterschaft in diesem Jahr nach der Bayerischen Meisterschaft stattgefunden hat, waren die meisten Athleten bereits im Wettkampfmodus – mit Erfolg wie man im Medaillenspiegel zu sehen bekam. Auch in diesem Jahr schafften es die Athleten und Athletinnen des SV UNSU Karate Mömlingen e.V. sich an der Spitze zu etablieren. Dies bestätigt die hervorragende und zeitaufwendige Arbeit seitens der Trainer, die sich mit den Athleten in den Trainingsraum stellen und an den Techniken, Bewegungen und Strategien feilen. Besonders an diesem Tag war für den SV UNSU Karate e.V., dass zum ersten Mal die neue Kinderwettkampfgruppe am Nachwuchsturnier als auch auf der Unterfränkischen Meisterschaft mit Erfolg teilnahm.

Im Folgenden die Ergebnisse:

Nachwuchsturnier 2018

1. Platz Maksim Krußig (Newcomer Kata Kinder A männlich)

1. Platz Selena Özlüoglu (Newcomer Kata Kinder A/Schüler B weiblich)

1. Platz Beyza Ünverdi (Newcomer Kata Schüler A weiblich)

2. Platz Abdelkareem Abozar (Newcomer Kata Schüler B männlich)

2. Platz Munib Abozar (Newcomer Kata Schüler A männlich)

2. Platz Diyana Dimitrova (Newcomer Kata Schüler A weiblich)

Unterfränkische Meisterschaft 2018

1. Platz Diyana Dimitrova, Beyza Ünverdi und Selena Özlüoglu

(Kata Team Kinder/Schüler weiblich)

1. Platz Jonas Abu Wahib (Schüler B Kata Einzel männlich)

1. Platz Jonas Abu Wahib (Schüler B Kumite Einzel männlich -38kg/+38kg)

1. Platz Chloé Vogel (Schüler B Kata Einzel weiblich)

1. Platz Maximilian Eberhardt (Schüler A Kata Einzel männlich)

1. Platz Maximilian Eberhardt, Munib und Abdelkareem Abozar

(Kata Team Schüler A männlich)

1. Platz Flavio Roth (Jugend Kata Einzel männlich)

1. Platz Antonia Wörner (Jugend Kata Einzel weiblich)

1. Platz Ridwan Islam (Jugend Kumite männlich -45kg/-52kg)

1. Platz Alessio Roth (Junioren Kata Einzel männlich)

1. Platz Fabio Roth (Leistungsklasse Kata Einzel männlich)

1. Platz Nabila Islam (Leistungsklasse Kumite weiblich -50kg/-55kg)

2. Platz Maxim Krußig (Kata Kinder A männlich)

2. Platz Ridwan Islam (Jugend Kata Einzel männlich)

2. Platz Zara Önay (Jugend Kata Einzel weiblich)

2. Platz Sajjad Islam (Junioren Kata Einzel männlich)

2. Platz Sajjad Islam (Junioren Kumite männlich -65kg)

2. Platz Fabienne Bäckmann (Junioren Kumite weiblich Open)

2. Platz Latifa Islam (Leistungsklasse Kata Einzel weiblich)

2. Platz Sebastian Miltenburger (Leistungsklasse Kata Einzel männlich)

2. Platz Marcus Wolf (Kata Einzel Masterklasse Ü50 männlich)

3. Platz Aylin Selova (Schüler B Kumite Einzel weiblich +36 kg)

3. Platz Munib Abozar (Schüler A Kata Einzel männlich)

3. Platz Latifa Islam (Leistungsklasse Kumite weiblich -50kg/-55kg)

Text: Fabienne Dyroff

Bild: Klaus Wörner

Auf dem Bild: Die erfolgreichen Athleten des SV UNSU Karate e.V.

SV UNSU Karate Mömlingen e.V. im Jugend/Junioren/U21 Bereich auf Rang 1 bei der Bayerischen Karate Meisterschaft

Alessio Roth mit zweifachem Bayerischen Meistertitel

Vom 10.03. – 11.03.2018 wurde die Bayerische Karate Meisterschaft der Jugend, Junioren, U21 und Leistungsklasse zum neunten Mal in Waldkraiburg ausgetragen. Gastgeber war der Karateverein Asia Sports Waldkraiburg unter der Leitung von Adnan Akgün.

Viele bayerische Athletinnen und Athleten waren trotz Grippewelle angereist, um sich den Titel des Bayerischen Meisters zu erkämpfen bzw. sich für die Deutsche Karate Meisterschaft zu qualifizieren.

Durch die seit der Weihnachtszeit andauernde Wettkampfvorbereitung durch Trainer Mohammed Abu Wahib konnten sich die Athleten/innen des SV UNSU durch ihre hervorragenden Leistungen und ihrem Kampfgeist fast alle für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren.

Erfolgreichster Sportler war Alessio Roth. Er kämpfte sich souverän in das Kata Einzel Junioren Finale gegen seinen Vereinskollegen Sajjad Islam. Ebenso stand er mit seinen Teamkollegen Steven Keogh und Sajjad Islam im Kata Team Jugend/Junioren Finale. In beiden Disziplinen gewann Alessio Roth und ist somit erfolgreichster Athlet des SV UNSU e.V. auf der Bayerischen Meisterschaft. Jedoch haben alle UNSU-Athleten eine sehr zufrieden stellende Leistung gezeigt.

„Jetzt sind es noch knapp 4 Wochen bis zur ersten Deutschen Karate Meisterschaft der Leistungsklasse in Coburg. In dieser Zeit wird das Trainingspensum für die Leistungsklasse aber noch deutlich erhöht, sodass der Leistungsjahreshöhepunkt erreicht werden kann. Danach sind die Jugend, Junioren und U21 mit der Vorbereitung für deren Deutsche Meisterschaft vom 02.-03. Juni in Erfurt dran. Es ist schön die Entwicklung der Athleten mit anzusehen und weiter an den Techniken und der körperlichen Fitness zu feilen“, so Vereinstrainer Mohammed Abu Wahib.

Im Medaillenspiegel der Jugend, Junioren und U21 schaffte es der SV UNSU Karate Mömlingen e.V. sogar mit 4x Gold, 4x Silber und 2x Bronze auf Rang 1.

Im Folgenden die Ergebnisse im Einzelnen:

1. Platz

Mark Vogel (Kata Einzel Jugend männlich)

Alessio Roth (Kata Einzel Junioren männlich)

Alessio Roth, Sajjad Islam und Steven Keogh (Kata Team Jugend/Junioren männlich)

Josef Eck (Kumite Einzel U21 männlich +84kg)

2. Platz

Flavio Roth (Kata Einzel Jugend männlich)

Mark Vogel, Flavio Roth und Sebastian Fiedler (Kata Team Jugend/Junioren männlich)

Sajjad Islam (Kata Einzel Junioren männlich)

Nabila Islam (Kumite Einzel U21 weiblich -50 kg)

Lukas Grimm (Kata Einzel Leistungsklasse Herren)

Alessio Roth, Fabio Roth und Sebastian Miltenburger (Kata Team Leistungsklasse Herren)

Nabila Islam (Kumite Einzel Leistungsklasse Damen -50 kg)

3. Platz

Franziska Wörner (Kata Einzel Jugend weiblich)

Fabienne Bäckmann (Kumite Einzel Junioren weiblich -48 kg)

Fabienne Dyroff (Kata Einzel Leistungsklasse Damen)

Latifa Islam (Kumite Einzel Leistungsklasse Damen -50 kg)

Josef Eck (Kumite Einzel Leistungsklasse Herren +84 kg)

Text: Fabienne Dyroff

 

Drei neue DAN-Träger im SV UNSU Karate Mömlingen e.V

Am Samstag, den 17.02.2018 legten drei Karatekas vom SV UNSU Karate Mömlingen e.V. ihre Prüfung zum ersten Schwarzgurt (1. Dan) ab. Geprüft wurden die Drei von Mohammed Abu Wahib (5.Dan) und Bernhard Milner (9.Dan).

Nach intensiver monatelanger Vorbereitung galt es das Trainierte vor den kritischen Augen der Prüfer abzurufen. Die Prüfung, die insgesamt über eine Stunde ging, bestand aus den drei Säulen des Karate. Hierzu zählen die Grundschule, in der verschiedene Techniken bzw. Kombinationen zu zeigen sind, die Kata (Schattenkampf) sowie deren Anwendung (Bunkai) und der Partnerkampf.

Nachdem alle die Prüfung abgelegt hatten, verkündeten die Prüfer nach ihrer Beratung die erfreuliche Nachricht, dass jeder Prüfling bestanden hatte. So dürfen wir folgenden Karatekas zum neuen Dan (Schwarzgurt) gratulieren:

Nabila Islam, Latifa, Islam und Alessio Roth.

Bild: Yasin Islam

Bericht: Fabienne Dyroff

Auf dem Bild (v.li.n.re.): Prüfer Bernhard Milner (9.Dan), Nabila Islam, Latifa Islam, Alessio Roth sowie Prüfer Mohammed Abu Wahib (5.Dan)

Menü schließen